Seite auswählen

Kokosöl flüssig – Langzeit Hochsommer 2018

KOPFSACHE / Blog / Körper / Kokosöl flüssig – Langzeit Hochsommer 2018

von Henning | 06. August 2018

Lesezeit: 4 Minuten

Kategorie: Power Food, Food Trends

Zusammenfassung: Bio-Kokosöl ist ein Fettsäurengemisch, das ab einer Temperatur von 25 °C flüssig wird. Die einzelnen Fettsäuren weisen unterschiedliche Schmelzpunkte auf. Kühlt flüssiges Kokosöl nur sehr langsam ab, setzt der Prozess des “Slow Freezing” ein. Hierbei konzentrieren sich gleichartige Fettsäuren mit hohen Schmelzpunkten und bilden weiße Kügelchen im flüssigen Kokosöl. Dieser Prozess kann einfach durch leichtes Erwärmen und schnelles Abkühlen rückgängig gemacht werden.

Flüssiges Kokosöl ab 25 °C

Das Jahr hat uns bisher mit viel viel Sonne und hohen Temperaturen beschenkt. Als Hamburger freuen wir uns darüber besonders. Bei Temperaturen über 25 °C schwitzen nicht nur wir, auch unser KOPFSACHE Kokosnussöl passt sich der Wärme an. Du wirst bemerken, dass das feste, weiße Kokosfett langsam schmilzt und zum klaren, flüssigen Kokosöl wird. Der wiederholte Übergang von fest zu flüssig beeinflusst die Qualität nicht.

Warum wird festes Kokosöl flüssig?

Bio Kokosnussöl besteht überwiegend aus mittelkettigen gesättigten Fettsäuren (64,3%). Darüber hinaus sind auch langkettige gesättigte Fettsäuren (28,2%) und geringfügig ungesättigte Fettsäuren (7,5%) enthalten. Chemisch gesehen gilt: je mehr C-Atome in einer Fettsäure enthalten sind, desto höher ist der natürliche Schmelzpunkt.

Weiter haben gesättigte Fettsäuren einen höheren Schmelzpunkt, als ungesättigte Fettsäuren. Deshalb ist Olivenöl bei Raumtemperatur flüssig und Kokosöl fest.

Hier eine Übersicht über die unterschiedlichen Schmelzpunkte der im Kokosöl enthaltenen Fettsäuren.

Die Mischung der Fettsäuren bewirkt einen Schmelzpunkt um 25 °C. Für gewöhnlich wirst du beim Übergang vom Festen zum Flüssigen (oder auch andersherum) Kokosnussöl weiße Schlieren im Kokosöl sehen. Das liegt daran, dass innerhalb des Kokosöls Temperaturunterschiede vorhanden sind und einzelne Fettmoleküle noch nicht geschmolzen sind. Du kannst dir das vereinfacht, wie Eiswürfel in einem Wasserglas vorstellen.

Weiße Kügelchen im flüssigen Kokosöl

Kürzlich bekamen wir einen Schreck. Denn unser KOPFSACHE Kokosnussöl bildete bei diesen sommerlichen Temperaturen weiße Kügelchen, die sich auf dem Glasboden absetzen. Wir hatten dies noch nie beobachtet und keine Erklärung dafür parat.

Gruener gemischter Salat fuer eine gesunde Ernaehrung
Yoga Uebung von Jamila Khan in Singapur

Dank unserer guten Kontakte zu vielen Herstellern konnte wir schnell in Erfahrung bringen, dass dies ganz normal ist. Es beeinflusst die Qualität des Kokosöls nicht. Auch alle anderen Kokosöle bilden diese Kügelchen.

Warum Bilden sich weiße Kügelchen im flüssigen Kokosnussöl?

Wissenschaftlich lässt sich die Bildung der Fett Kügelchen wie folgt erklären:

Ist das Kokosöl flüssig geworden, können sich die unterschiedlichen Fettsäuren frei bewegen. Befindet sich das Kokosöl dann bei einer langsamen Abkühlung lange im Kokosöl-Schmelztemperaturbereich von 25°C, kommt es zu einem Prozess, der auch als Slow Freezing bezeichnet wird. Hierbei lagern sich gleichartige Fettsäuremoleküle mit hohen Schmelzpunkten (Myristinsäure, Palminsäure und Stearinsäure) aneinander. Das heißt, die Fettsäuren treten innerhalb des Kokosöls in konzentrierter Form auf und separieren sich lokal von den übrigen Fettsäuren. Separiert verhalten sich diese Fettsäuren dann gemäß ihrer eigentlichen physikalische Eigenschaften. Aufgrund ihres deutlich höheren Schmelzpunktes werden diese dann früher fest und treten als weiße Kügelchen im Kokosöl zutage.

Kokosöl mit Kügelchen bleibt dauerhaft flüssig

Dies erklärt auch, warum Kokosöl mit extrem vielen Kügelchen später selbst im Kühlschrank nicht mehr ganz fest wird. Denn die Fettsäuren mit hohen Schmelztemperaturen, die für die Festigkeit sorgen, haben sich so separiert und bilden eine eigene Einheit. Übrig bleiben die Fettsäuren mit niedrigen Schmelztemperaturen, die sich wiederum gemäß ihre physikalischen Eigenschaften verhalten. Die ungesättigte Linolsäure z. B. wird erst bei -5°C fest. So kommt es, dass das Kokosöl unter Kälte nicht komplett fest wird, sondern nur klumpig.

Wie bekommt dein KOPFSACHE Kokosnussöl wieder seine gewohnt cremige Konsistenz?

Zum Glück kannst du diesen Prozess schnell rückgängig machen. Selbst stark klumpigem Kokosöl kannst du wieder eine cremige Konsistenz verleihen. Hierzu kannst du dein Glas Kokosöl einfach auf den warmen Herd oder Heizung stellen und warten bis alle Bestandteile voll und ganz flüssig sind. Danach schüttele das Glas noch einmal gut durch und lass es schnell im Kühlschrank abkühlen. Nach 3-5 Stunden wird dein Kokosöl wieder durchgängig fest sein, mit der gewohnten cremigen Konsistenz.

Wichtig ist hier nur, dass sich dein KOPFSACHE Kokosnussöl nicht zu lange im Temperaturbereich von 25°C befindet. Kühlt das Kokosöl schnell unter 24°C ab, können sich die Fettsäuren nicht konzentrieren / separieren.

Kokosöl flüssig kaufen

All dies gilt auch für andere Kokosöle. Falls du dich also für andere Varianten interessierst, kannst du auch flüssig gewordenes Kokosöl von DM oder Rossmann kaufen. Die meisten Filialen sind heute klimatisiert, deshalb wirst du jedoch selten flüssiges Kokosöl in den Supermärkten finden.

Naturprodukte verhalten sich eigensinnig

Es ist ähnlich wie bei kristallisiertem Honig. Wenn man den im Wasserbad leicht erhitzt wird er nach dem Abkühlen auch wieder zart und streichfähig.

Unser KOPFSACHE Kokosnussöl ist ein echtes Naturprodukt. Dem entsprechend verhält es sich manchmal auch ein wenig eigensinnig. 🙂 Das Auftreten der weißen Kügelchen beeinträchtigt die Qualität nicht. Es ist eher ein Beweis für die natürliche und unveränderte Beschaffenheit des Produktes.

KOMPROMISSLOS GUT. FÜR ALLE. Das ist unser Mantra bei allem, was wir tun. Deshalb schreiben wir Blog Posts in denen wir unser Wissen, Erfahrungen und Perspektiven teilen. Genauso haben wir auch unser KOPFSACHE Kokosnussöl entwickelt. Um dabei stetig besser zu werden, freuen wir uns über deine Ideen und Feedback als Kommentar!

Mit der Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Keine Sorge, die sind auch mit Kokosnussöl. 🍪 Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen